Sanierung und Rekultivierung der ehemaligen Hausmülldeponie Sendelbach

Ehemalige Hausmülldeponie Sendelbach

Projekt

Ort der Ausführung: Lohr am Main, Bayern, Deutschland, Europa

Zeitraum: Jul 2013 - Mai 2015

Zuständiger Firmen-Standort: Nürnberg (Hauptfirmensitz)

Beschreibung

Die ehemalige Deponie Sendelbach wurde als Hausmülldeponie der Stadt Lohr a. Main bis Ende der 70er Jahre genutzt und anschließend nach damaligem Stand rekultiviert. Aufgrund von Untersuchungen zur Gefährdungsabschätzung wurde die Errichtung einer Oberflächenabdichtung erforderlich.

In einem ersten Schritt wurde von der R & H Umwelt GmbH mit einem Partnerbüro ein vorliegendes Sanierungskonzept weiterentwickelt. Ein abfallrechtlicher Plangenehmigungsantrag wurde erarbeitet, der vom Bauherrn bei der Regierung von Unterfranken eingereicht wurde.

Die Umsetzung der Baumaßnahmen erfolgte ab Juli 2013. Fachliche Anforderungen an die Ausführung wurden in einem Qualitätsmangementplan festgelegt. Überwacht wurde die Bauausführung durch geo-, kunststoff- und vermessungsttechnische Fremdüberwachung. 

Die Sanierung umfasste zunächst eine volumenneutrale Abfall-Umlagerung zur Profilierung auf die den zulässigen Maximalneigungen (max. 1 : 2,5).

Die anschließende Oberflächenabdichtung im DK  I Standard erfolgte mittels BAM-zugelassener PEHD Kunststoffdichtungsbahn.

Unterlagernde Trag- und Ausgleichsschicht sowie Auflager wurden unter Verwendung von Deponieersatzbaustoffen errichtet. Damit verbunden waren ein erhöhter Aufwand der Prüfung und Überwachung der stofflichen und bodenmechanischen Eignung.

Die Entwässerung erfolgt über ein Drainvlies in Randgräben mit Ableitung Richtung Vorfluter Main.

Durch großflächig verlegte Geogitter und differenzierte Auswahl der verwendeten Rekultivierungsböden wurde den Anforderungen an die Standsicherheit in den Steilböschungen entsprochen.

Sanierungsbegleitend wurde eine 14-tägige Grundwasserüberwachung durchgeführt.

Die über die Wintermonate verlaufende Bauzeit erforderte besondere Einzelfall-bezogene Lösungen, die in enger Abstimmung mit Fremdüberwachung, Fach- und Genehmigungsbehörde, ausführendem Bauunternehmen und Bauherren entwickelt wurden.

Die Maßnahme wurde 2013/14 umgesetzt und 2015 abfallrechtlich abgenommen.

Seit Anfang 2016 wird die nachfolgende Überwachung in der Nachsorgephase umgesetzt, mit der R & H Umwelt betraut wurde.

 

Sicherungsverfahren

Schadstoffe: Methan

Oberflächenabdichtung: Kunststoffabdichtungsbahnen, Rekultivierungsschicht, Trag- und Ausgleichsschicht

Fläche Oberflächenabdichtung: 18000 m²

Kubatur Einbaumaterialien: 27000 m³

Auftraggeber

Stadt Lohr am Main
Branche: Stadt- und Gemeindeverwaltungen
Schloßpl. 3
97816 Lohr am Main

Referenzprojekt-Präsentation

Social Media

Weitere Referenzen des Unternehmens R & H Umwelt GmbH

Feedback
Zur Beta einladen